18. Lange Nacht der Theater
04. Mai 2019

theater DIE BÖSEN SCHWESTERN

Prinzenstraße 10, marlene Bar & Bühne, 30159 Hannover
Telefon: (0511) 315982

HKröpckeHThielenplatz/Schauspielhaus

↳ Webseite ↳ E-Mail ↳ Google Maps

DIE BöSEN SCHWESTERN – “sind und bleiben ein unschlagbares Vergnügen”, schwärmt die Cellesche Zeitung – “haben gezeigt, dass Kleinkunst auch ganz groß sein kann”, lobt die Westdeutsche Allgemeine und vor allem das hannoversche Publikum “liebt seine Bösen Schwestern” (HAZ), “die witzigsten Omas der Welt” (Remscheider Generalanzeiger) wohl besonders wegen der Programme rund um die skurillen Figuren der Näh- und Singegruppe.

Chris Palmer und Adrian Anders sind die unglaublich komischen alten Weiber von der Schicksalsgemeinschaft “Nähen für den Hunger”, die 1998 mit dem gleichnamigen Programm zum ersten Mal das Publikum zu Lachtränen hinrissen.

Seitdem haben die beiden Künstler insgesamt elf Abendprogramme mit der hartgesottenen Ex-Chansonette aus Ungarn, Anita Palmerova und dem rührselig mümmelnden Omchen Magda Anderson auf die Bretter gestellt. Das aktuelle Programm: “SEX & KREIM im Altenheim”.

Zeitplan

Zeit/en Titel Genre
18:00 19:00 20:00 21:00 22:00 Komm ein bisschen mit nach Fäkalien!
Ausschnitte aus dem aktuellen Programm „VERFLIXT und nachGELACHT“ – Lieder für den Frieden
Kleinkunst
↑  zum Seitenanfang
Inszenierungen

Komm ein bisschen mit nach Fäkalien!

Ausschnitte aus dem aktuellen Programm „VERFLIXT und nachGELACHT“ – Lieder für den Frieden Komm ein bisschen mit nach Fäkalien!

Am 18. Mai ist der WELTUNTERGANG –  wir leben nicht mehr lang….. – Wirklich???

Aber wem kann man noch glauben? Der AFD? Der BILD? Anita Palmerova, ihres Zeichens Chansonette und Weltstar aus Ungarn? Die hat sich ja gerade von rechten Volksverhetzern einkaufen lassen. Um Europa zu retten!

MAGDA: Und wer ist dieser Gula Schtopf?

ANITA zögert, dann:

Gula ist die rechte Hand von Orban und arbeitet für den ungarischen Geheimdienst. Er leitet sozusagen die Propaganda-Abteilung…

MAGDA: Du willst mich verscheißern?

ANITA: Nein. Gulas Oma und meine Tante haben gemeinsam bei Mussolini   geputzt.

MAGDA: Geputzt? Bei Mussolini??

ANITA redet sich in Begeisterung

Jaaaa. Und ich bin ja in Ungarn immer noch ein Weltstar. Nach all diese Jahre… also in gewissen Kreisen, du verstehst?!

MAGDA: Nicht wirklich. Aber du fängst langsam an, mir Angst zu machen.

Buch, Regie & Musikalische Arrangements: Adrian Anders
Produktion: theater DIE  BöSEN SCHWESTERN