16. Lange Nacht der Theater
20. Mai 2017

theater DIE BÖSEN SCHWESTERN

  • Route
  • A,B,C,D
  • |
  • 120 Plätze
Prinzenstraße 10, marlene Bar & Bühne, 30159 Hannover
Telefon: (0511) 315982

↳ WEBSEITE ↳ E-MAIL ↳ GOOGLE MAPS


DIE BöSEN SCHWESTERN – „sind und bleiben ein unschlagbares Vergnügen“, schwärmt die Cellesche Zeitung – „haben gezeigt, dass Kleinkunst auch ganz groß sein kann“, lobt die Westdeutsche Allgemeine und vor allem das hannoversche Publikum „liebt seine Bösen Schwestern“ (HAZ), „die witzigsten Omas der Welt“ (Remscheider Generalanzeiger) wohl besonders wegen der Programme rund um die skurillen Figuren der Näh- und Singegruppe.

Chris Palmer und Adrian Anders sind die unglaublich komischen alten Weiber von der Schicksalsgemeinschaft „Nähen für den Hunger“, die 1998 mit dem gleichnamigen Programm zum ersten Mal das Publikum zu Lachtränen hinrissen.

Seitdem haben die beiden Künstler insgesamt elf Abendprogramme mit der hartgesottenen Ex-Chansonette aus Ungarn, Anita Palmerova und dem rührselig mümmelnden Omchen Magda Anderson auf die Bretter gestellt. Das aktuelle Programm: „SEX & KREIM im Altenheim“.

Zeitplan

Zeit/enTitelGenre
18:00 19:00 20:00 21:00 22:00 AUCH DAS NOCH!
Ausschnitte aus einem zukünftigen Programm
Schauspiel
↑  zum Seitenanfang
Inszenierungen

AUCH DAS NOCH!

Ausschnitte aus einem zukünftigen Programm

 „Die Amis lassen echt nach.“

„Wieso?“

„Früher haben die ihre Präsidenten immer erschossen…“

Zwischen Lidl und Netto, Bad Harzburg und der Landchaussee     gibt es immer wieder auch ein Herz, dass man nicht kaufen kann. Aber muss man deshalb alles vergessen? Fragen Sie die Tütenfrau nie nach Windeln, denn Durst ist schlimmer als Heimweh!

Wer unser BEST OF gesehen hat, weiß, was alles nicht gesagt, nicht gesungen und nie erzählt worden ist.

Deshalb.