18. Lange Nacht der Theater
04. Mai 2019

Probebühne 2

Opernplatz, (Eingang über die Bühnenpforte), 30159 Hannover
Telefon: (0511) 999900

HKröpcke

↳ Webseite ↳ E-Mail ↳ Google Maps

Im Herzen Hannovers steht das prachtvolle Opernhaus, das 1852 von Georg Friedrich Laves erbaut wurde. Gemeinsam verantworten Dr. Michael Klügl als Intendant, Ballettdirektor Jörg Mannes und Generalmusikdirektorin Karen Kamensek das künstlerische Programm der Staatsoper Hannover, das über Stadt und Region hinaus das kulturelle Gesicht der Landeshauptstadt prägt.

Die Staatsoper Hannover ist eines der größten Ensembletheater des deutschsprachigen Raumes – über 30 Sängerinnen und Sänger, 30 Tänzerinnen und Tänzer haben sich fest an das Haus gebunden; das Niedersächsische Staatsorchester Hannover und der Chor der Staatsoper Hannover stehen für höchste musikalische Qualität an jedem Abend. Ein umfangreiches Repertoire, sieben Opernpremieren, drei Ballettpremieren und ein umfangreiches Konzertprogramm füllen das Haus am Opernplatz mit Leben. Im Ballhof ist seit der Spielzeit 2010/11 die Jungen Oper zu Hause. Hier erleben Kinder, Jugendliche und Erwachsene die Oper anders: im intimen Rahmen der Ballhof-Bühnen rücken die Produktionen ganz nah an das Publikum.

Zeitplan

Zeit/en Titel Genre
19:00 20:00 21:00 Die Kunst der Regie
Wie inszeniere ich eine Opernszene? Das Publikum als Regisseur
Oper
22:00 23:00 Stimmstrapazen
Einsingen mit Opernsänger Frank Schneiders – der etwas andere Gesangsworkshop
Oper
↑  zum Seitenanfang
Inszenierungen

Die Kunst der Regie

Wie inszeniere ich eine Opernszene? Das Publikum als Regisseur

Sie wollten schon immer eine Szene aus Mozarts „Zauberflöte“ in Szene setzen? Gemeinsam mit Regieassistent Neil Barry Moss können mutige Lange Nacht-Besucher oder ambitionierte Regieneulinge den Ensemblemitgliedern Athanasia Zöhrer (Pamina) und Jonas Böhm (Papageno) sagen, wie sie in der Szene agieren sollen.

Stimmstrapazen

Einsingen mit Opernsänger Frank Schneiders – der etwas andere Gesangsworkshop

Stimme: Nicht nur Profis verfügen über dieses einmalige Instrument – man muss es nur entdecken! Alle Neugierigen sind bei Stimmstrapazen aufgerufen mitzumachen und sich gemeinsam mit Opernsänger Frank Schneiders einzusingen für ihren „großen Opernauftritt“.