16. Lange Nacht der Theater
20. Mai 2017

Leibniz Theater

  • Route
  •  A  
  • |
  • 100 Plätze
Kommandaturstraße 7, 30169 Hannover
Telefon: (0511) 590 905 60

↳ WEBSEITE ↳ E-MAIL ↳ GOOGLE MAPS


Das „Leibniz Theater“ hat als Nachfolger der Werkstatt Galerie Calenberg eröffnet.

Zeitplan

Zeit/enTitelGenre
18:00 Geschichten aus dem Leben von Leibniz
Gespielt vom Leibnizdarsteller Rainer Künnecke
Schauspiel
19:00 21:00 23:00 We sing
Gemeinsames Mitsingevent mit dem Entertainer Marc Masconi
Kleinkunst
20:00 22:00 Mördermäßig: Haarmann lädt zum Dinner
mit Rainer Künnecke
Schauspiel
↑  zum Seitenanfang
Inszenierungen

Geschichten aus dem Leben von Leibniz

Gespielt vom Leibnizdarsteller Rainer Künnecke

Herr Leibniz selbst in „seinem Theater“, gespielt von Rainer Künnecke, wird Ihnen Geschichten aus seinem Leben erzählen.

Er wird nicht nur über seine Monadenlehre oder die Erfindung seiner Rechenmaschine berichten, sondern auch von den Höhen und Tiefen eines Universalgenies und der Beziehung zur Kurfüstin Sophie. Sie werden staunen.

We sing

Gemeinsames Mitsingevent mit dem Entertainer Marc Masconi

Das Mitsing-Event mit den größten Hits der letzten 50 Jahre aus Schlager, Pop und Oldies. Alle singen zusammen, live begleitet von Marc Masconi an seiner weißen Wunderorgel. Ein Riesenspaß! Singen macht Freude und Freunde.

Mördermäßig: Haarmann lädt zum Dinner

mit Rainer Künnecke

Haben Sie Lust auf Wurst? Fritze Haarmann hat noch einige    Dosen auf Lager und würde sie gern „unter der Hand“ verkaufen. Es ist auch nicht so blutig wie sie vielleicht denken: „Es ist astreine Pferdewurst – besser als die von bekannten Schlachtern!“ So versichert der Lieferant – und ganz frisch! Lassen Sie sich in das Hannover der 1920er Jahre entführen und verfolgen Sie den Lebensweg von Fritze Haarmann, dem „Werwolf von Hannover“.

Gespielt von Rainer Künnecke, der bereits viele Hannoveraner auf seiner „Mördertour“ begeistert hat, jetzt in einer Neuinszenierung.