16. Lange Nacht der Theater
20. Mai 2017

die hinterbühne

  • Route
  •  A  
  • |
  • 80 Plätze
Hildesheimer Straße 39a, 30169 Hannover
Telefon: (0511) 2209287

↳ WEBSEITE ↳ E-MAIL ↳ GOOGLE MAPS


Im April 2006 ging im Hinterhof der Hildesheimer Str. 39a zum ersten Mal der Vorhang hoch. „die hinterbuehne“ versteht sich als „offene“ Bühne und präsentiert neben den Eigenproduktionen des Hausensembles, dem Theater Flunderboll, auch ausgewählte Gastspiele mit Schwerpunkt Sprechtheater. Aber auch musikalische Produktionen und Kabarett haben einen festen Platz im Programm.

In den Räume einer ehemaligen Schlosserei und Lichtreklame-Werkstatt entstand nach den Umbauarbeiten ein kleines, feines Theater mit Platz für 80 Zuschauer und ausreichend Nebenflächen für Fundus, Requisitenlager, Garderoben und Arbeitsflächen, die einen umfangreichen Spielplan und schnelle Wechsel zwischen verschiedenen Produktionen zulassen. Im Laufe der Jahre erlagen bereits viele Gäste (vor wie auch auf der Bühne) dem familiären Charme der hinterbuehne und haben sich zu regelmäßigen Wiedergängern entwickelt, die nach der Vorstellung gerne den Abend an der Bar ausklingen lassen.

die hinterbuehne ist Sitz und Spielstätte des Theater Flunderboll, das bereits seit 1987 in der hannoverschen Südstadt existiert. Den Schwerpunkt bilden die Inszenierungen zeitgenössischer Autoren, aber auch Veranstaltungen mit theatralem Rahmen wie „Kneipenaufführungen“ oder szenische Lesungen finden sich im Programm.

Zeitplan

Zeit/enTitelGenre
18:00 19:00 20:00 Die Ricklinger Teufelskuhle
theater am barg / Christiane Hess
Schauspiel
21:00 22:00 23:00 Sybille Dordel: Zwischen heißen Eisen
Texte aus der lyrischen Backstube
Schauspiel
↑  zum Seitenanfang
Inszenierungen

Die Ricklinger Teufelskuhle

theater am barg / Christiane Hess Die Ricklinger Teufelskuhle

Mit einem Spazierstock und einem Korb voll Ironie bewaffnet, klärt „Die Frau der 1000 Gesichter“ (Christiane Hess) auf, wieso der Satan einst hilflos in Hannover fest saß, woher die Ricklinger Teufelskuhle ihren Namen hat und wieso die kleine Hexeneiche daneben heute nicht mehr bevölkert ist.

Sybille Dordel: Zwischen heißen Eisen

Texte aus der lyrischen Backstube Sybille Dordel: Zwischen heißen Eisen

Liebe, das grenzen-lose Thema unseres Lebens: Seiten-sprünge, Rück-blicke, Retro-speck-tiefen, das Kleine … unter die Lupe oder auf die Schippe genommen oder einfach nur erzählt. Eine Handvoll kleiner Texte in Gedichtform. Aber auch Ungereimtes kommt daher „…in duftender Gewandung …“